Logo Fundación Turismo Palma de Mallorca 365
Must-dos

Zwölf Freizeitaktivitäten
in Palma für das Jahr 2022

  

  • Die Hauptstadt der Balearen ist ein ideales Reiseziel, das man 365 Tage im Jahr in vollen Zügen genießen kann. Jeder Monat bietet neue, spannende Freizeitmöglichkeiten, sodass es einen Grund gibt, nach Palma zu reisen.

  

Palma, Dezember 2021.-  Palma ist ein Reiseziel, das man das ganze Jahr über genießen kann. Die Stadt liegt direkt am Mittelmeer und nahe der Gipfel des Gebirgszugs Sierra de Tramontana, und ist aufgrund ihrer günstigen Lage, ihrer interessanten Geschichte und ihres reichen kulturellen Erbes äuβerst attraktiv. Eine Stadt, die Kunst, Kultur, Shopping und Gastronomie auf harmonische Weise vereint und mit der Lebensfreude, die ihre Straßen und verwinkelten Gassen versprüht, fasziniert und anlockt. Es gibt so viel Interessantes in Palma zu erleben, dass Sie für jeden Monat des Jahres unterschiedliche Pläne schmieden können und somit einen Vorwand haben, von Januar bis Dezember nach Palma zu reisen. Lassen Sie sich von folgenden Ideen inspirieren: 

1- Besichtigung der Kathedrale, Kirchen, Herrenhäuser und Stadtpalais: Palma verfügt über eine reiche Geschichte und Kultur. Das repräsentativste Gebäude ist zweifellos La Seu, Palmas Kathedrale. Dieser monumentale Bau allein ist schon ein Besuch der Stadt wert. La Seu ist eine der weltweit spektakulärsten gotischen Kathedralen und befindet sich an einem vortrefflichen Standort, an dem sich der Umriss des prächtigen Sakralbaus im See des Parc de la Mar widerspiegelt und zugleich die Skyline der Stadt prägt.

2- Verkostung lokaler Gaumenfreuden, wie beispielweise die berühmten Ensaimadas, die täglich in den Bäckereien und Konditoreien der Stadt hergestellt werden. Den meisten Historikern zufolge entstand diese Spezialität in der jüdischen Gemeinde, die mit diesem schmackhaften süßen Brot bzw.  Gebäck das Jahresende feiert. Ihr Erbe ist so tief verwurzelt, dass es als Erzeugnis mit geschützter Ursprungsbezeichnung anerkannt ist.

3- Besichtigung der Museen, wie z.B. das Es Baluard Museum für moderne und zeitgenössische Kunst oder die Pilar und Joan Miró Stiftung, die dem genialen katalanischen Künstler gewidmet ist, der in seinem letzten Lebensabschnitt eine enge Verbindung zur Hauptstadt der Balearen herstellte.

4- Einkaufserlebnis auf der Goldenen Meile, die als das kommerzielle Herz Palmas gilt. In diesem Einkaufsviertel, das den Paseo del Born, die Calle de Sant Feliu und die breite und stattliche Avenida de Jaume III umfasst, konzentrieren sich große nationale und internationale Firmen, die sich mit den zahlreichen Bars, charmanten Cafés und Restaurants, die für jeden Geschmack etwas bieten, abwechseln.

5- Ein Bummel durch die traditionellen und gastronomischen Märkte, wie z.B. den Mercat 1930 oder einen der alteingesessenen Märkte wie der Santa Catalina oder der L'Olivar Markt, lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Dort spürt man den Rhythmus der Stadt, und es ist der ideale Ort, um lokale Zutaten aus erster Hand kennenzulernen und traditionelle Produkte zu erwerben.

6- Tauchen Sie ein in das kristallklare Wasser der Strände, wie die der Playa de Palma, die mit ihrem feinen weißen Sand den Trubel des Alltags vergessen lassen. Ein lebhaftes und belebtes Paradies nahe der Uferpromenade Paseo Marítimo, das dem Besucher alle erdenklichen Dienstleistungen und ein breites Angebot an Wassersportaktivitäten bietet: Surfen, Stand Up Paddle (SUP), Kajakfahren und vieles mehr.

7- Unternehmen Sie Aktivitäten mit Ihren Kindern, wie zum Beispiel ein Besuch im Palma Aquarium, um die bestgehüteten Schätze der Unterwasserwelt zu entdecken. Ein fantastisches Erlebnis für die ganze Familie, bei dem Sie den erstaunlichen marinen Lebensraum und die Arbeit, die das Aquarium seit seiner Gründung zur Rettung, zum Schutz und Erhalt dieses Ökosystems leistet, kennenlernen können.

8- Genießen Sie die Terrassen und Dachterrassen, angefangen bei denen der Kathedrale, einem idealen Ort, um die Stadt und ihre Umgebung aus der Vogelperspektive zu betrachten. Und natürlich die Dachterrassen einiger Boutiquehotels im historischen Stadtzentrum, die Einzigartigkeit und Entspannung mit magischen Sonnenuntergängen verbinden.

9- Begeben Sie sich auf Entdeckungstour durch das jüdische Viertel der Stadt. Palma war eine bedeutende mittelalterliche Stadt und verfügte als solche über ein eigenes Judenviertel. Das jüdische Viertel von Palma, bekannt unter dem Namen "Call Maior", bildete gewissermaβen eine eigenständige Stadt, die ebenfalls ummauert war und über eigene Eingänge verfügte.

10- Besuchen Sie die Arabischen Bäder, eine der emblematischsten Bauten Palmas und zweifellos eines der größten Vermächtnisse der maurischen Architektur auf ganz Mallorca. Dort werden Sie den großen, von Säulen umgebenen zentralen Raum bewundern können, der den Dampfbädern gewidmet war und Bestandteil einer privaten Residenz war.

11- Lassen Sie sich in einem der mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants der Stadt kulinarisch verwöhnen. Gourmet-Tempel, die hochwertige Zutaten und Produkte mit dem Know-how von Sterneköchen wie Santi Taura, Adrián Quetglas und Marc Fosh verbinden.

12- Erleben Sie die weihnachtlichen Traditionen der Stadt, wie z.B. den Gesang der Sibylle, ein Weihnachtslied, das von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde, oder die Krippenroute, die dem Besucher eine tief verwurzelte handwerkliche Tradition vermittelt, an der sich jedes Jahr zahlreiche Geschäfte und Vereine beteiligen.

 

Weitere Informationen zu Palma: https://www.visitpalma.com/de/

x